Raoul Wallenberg Zurück zur Startseite
     
 
Anmerkungen zum
sogenannten Fall Raoul Wallenberg
von Jens Hensel


1. Der schwedische Diplomat Wallenberg wurde von sowjetischen Sicherheitskräften verhaftet, weil er ungezählten Juden das Leben rettete. Dies machte ihn der Spionage für die westlichen Alliierten verdächtig humanitäre Beweggründe für die Rettungsaktion wurden nicht angenommen.

2. Moskau unterstellt, Wallenberg habe Bemühungen um einen Separatfrieden im Westen der Front, der gegen die Sowjetunion gerichtet gewesen wäre, unterstützt. Dies gerade dadurch, daß er die letzten Juden Europas vor Tod und Deportation bewahren wollte.

3. Ohne die Frage nach seiner individuellen "Schuld" (Verantwortlichkeit) zu stellen, soll Wallenberg dafür bestraft werden, daß Kreise um Himmler die von ihm beschützten Juden als "Verhandlungsmasse" für Verhandlungen mit den westlichen Alliierten benutzten.

4. Die Motive für seine Verhaftung stellen damit gleichfalls die wesentlichen Gründe dar, ihn jahrzehntelang zu inhaftieren und sein Schicksal zu verschleiern.

5. Das marode Rußland hat nur noch Macht über die Vergangenheit - Gegenwart und Zukunft gehören ihm nicht mehr. Durch die Lügen in Sachen Wallenberg üben sie Gewalt aus und täuschen sich damit über ihre reale Bedeutungslosigkeit.

6. Moskau ging es zu keiner Zeit um Wahrheit oder Aufklärung in dieser Angelegenheit eine humanitäre Anwandlung kann man ihnen nicht unterstellen. Sie denken, eher ihr Gesicht zu verlieren, wenn sie die Wahrheit sagen, als wenn sie weiterhin die unglaubwürdigsten Lügen erzählen und ebensolche Desinformationen verbreiten.

7. Die "Integrität" der staatlichen sowjetischen und russischen Institutionen hatte und hat ein außergewöhnliches Gewicht - die Freiheit eines Mannes und die Gerechtigkeit gehen dem im Range nach.

8. Der sogenannte Fall Wallenberg wurde und wird von den Politikern (Außenministerium) und den Sicherheitskräften partiell unterschiedlich gehandhabt. Das KGB sah in Wallenberg ein Faustpfand und wäre zu einem Austausch gegen eigene, enttarnte und verhaftete Agenten bereit gewesen.

9. Der Westen hätte die Kraft, von Moskau die Wahrheit einzufordern. Sie würden einer äußerst druckvoll geführten Kampagne (mit goldener Brücke) nachgeben und das Schicksal des Mannes offenbaren, der Anfang der neunziger Jahre am Leben war:
Das Schicksal Raoul Wallenbergs.

"Wir werden alles in unser Macht Stehende tun,
um Raouls Aufenthaltsort herauszufinden."
(US-Präsident Ronald Reagan)

Biographie
Der Mensch Raoul Wallenberg